Umgestaltung EFH Walbersdorf



Umgestaltung Einfamilienhaus

Walbersdorf   Hauptstraße

In der Ortschaft Walbersdorf nahe Mattersburg finden sich heute noch Reste einer zaghaften Industrialisierung aus dem 19. Jahrhundert. Unser Objekt hatte – obwohl erst in den zwanziger Jahren errichtet – mit diesen Traditionen zu tun.
Das bestehende Gebäude, das wir vorfanden, war der seltsame Hybrid einer kleinen Fabrikantenvilla, jedoch in die schmale Parzelle eines Streckhofes gequetscht. Das feine und solide Gebäude wurde bald mal zu klein für eine wachsende, kinderreiche Familie, daher wurde die Villa hofseitig bereits in den späten achtziger Jahren erweitert, mit den damals im Burgenland üblichen Strategien, im Selbstbau und weitgehend ohne Planung.
Die kritische Begutachtung und die Umlegung des Raumprogramms auf den Entwurf brachte folgendes Ergebnis: die alte Villa hatte Bestand, der Neubau musste weichen.

Auf die bestehenden bleibenden Kellerfundamente des Achtziger-Jahre-Baus stellten wir also eine komplex verschachtelte Struktur, welche ein zweigeschossiges Wohnzimmer, einen Salon, einen masterbedroom mit Riesenfester in den Hof, in dem edle Rennpferde gezüchtet werden und ein elegantes Bad aus schwarz-weiß-marmoriertem Marmor beinhaltete.
Belichtet wurden die Kuben durch überhohe, schlanke Fenster mit gelben Textilverschattungen. Die Küche wurde als Wintergarten an den Bestand angedockt.

Mitarbeit: Wolfgang Jost
Fotos: Manfred Horvath

  • for privat
  • In/ by Walbersdorf
  • year 2004
  • Teilen