Neugestaltung Hausherrenwohnung historisches Stadthaus Hauptstraße Eisenstadt



Neugestaltung Hausherrenwohnung in einem historischen Stadthaus

Eisenstadt  Hauptstraße

In einem schönen, denkmalgeschützten Stadthaus in der Fußgängerzone der Landeshauptstadt Eisenstadt wurde eine bestehende Wohnung für die Bedürfnisse einer jungen Familie umgestaltet.
Die zentrale Intervention war eine neue, einläufige Stiege, die durch raumhohe Glaselemente mit dem Wohnbereich verbunden ist. Der Wohnbereich wurde maximal geöffnet, wodurch eine sehr großzügige, offene und durchsonnte, mit dem Außenraum verbundene Fläche entstand.
Die neue Küche mit Bar wurde an der südlichen Gebäudeecke mit direktem Ausgang auf die Terrasse situiert. Im langgestreckten Schlaftrakt wurde Licht in die bisher dunklen, schlauchartigen Bereiche gebracht, indem diese Bereiche durch große Öffnungen und Schiebetüren zu wirklich intensiv belichteten, enfiladeartigen Zonen entwickelt wurden, wobei besonders für die Kinder eine vollständige und verbundene Benutzbarkeit der gesamten Wohnfläche möglich wurde.
In einer späteren Phase können vom Gang aus erschlossene Zimmer für die Kinder entstehen, ohne zusätzliche bauliche Veränderungen. Die innere Fassade wird durch ein riesiges, durch zusammengefasste Glasflächen neu definiertes Portal bestimmt, womit der Hausherrenwohnung ihre Bedeutung wiedergegeben werden konnte. Alle Umbauten erfolgten unter Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt.

Mitarbeit: Karl- Heinz Bergmann
Fotos: Manfred Horvath

  • for privat
  • In/ by Eisenstadt
  • year 2008
  • Teilen