Museumsshop Schloss Esterhazy Eisenstadt



Museumsshop im Schloss Esterhazy/ Eisenstadt

Esterhazyplatz

Nach der Übernahme von Schloss Esterhazy durch die Esterhazy Privatstiftung wurde eine Neuorganisation der inneren Abläufe im Schloss notwendig.
Die Besucherströme für das ambitionierte Kulturprogramm im Schloss mussten daher entsprechend neu gebündelt und kanalisiert werden.
Den internationalen Usancen entsprechend sollten alle unterschiedlichen Besucher das Schloss einheitlich durch einen Museumsshop verlassen. Es mussten daher die Bereiche ticketing und shop neu organisiert werden.
Die Ovalhalle des Schlosses wurde durch eine markante Lichtinstallation optisch aufgewertet. Der Eingang in den Schlosshof wurde kontrolliert, damit konnten die Besucherströme gelenkt werden, der Blick in den Schlosshof bliebt jedoch unbehindert.
Der Shop besteht aus einer Abfolge von vier großen Räumen und hat insgesamt ca. 185 Quadratmeter Verkaufsfläche, dazu kommen Service- und Nebenflächen. Die Wegeführung meandert auf einem Teppichboden des russischen Art Deco Künstlers Erte durch die Räume. Ein highlight des Shops ist die gotische Wappenwand in diesem Raum.
Die Ausstattung erfolgte mit schwarzen Regalsystemen, die Wände wurden weiß gekalkt. Ein wesentliches gestalterisches Augenmerk wurde dem Kunstlicht zuteil. Dabei stand nicht sichtbares Leuchtendesign im Vordergrund – die Gewölbedecken sollten womöglich frei von Leuchten bleiben – sondern eine deutliche Helligkeit, welche die Waren ins rechte Licht rückt und verkaufsfördernd und warm wirkt.

Mitarbeiter: Karl-Heinz Bergmann
Lichtdesign: Lukas Kaltenbäck
Fotos: Manfred Horvath

  • In/ by Eisenstadt
  • year 2010
  • Teilen
View Live Demo