Ferienwohnung Lackenbach Bahnstraße


Gästewohnung/ Lackenbach

Bahnstraße
Schloss Lackenbach ist seit einigen Jahren ein wichtiges wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Mittelburgenlandes, es beherbergt ein vielbesuchtes Jagd- und Waldmuseum, im Vorfeld des Schlosses wurden spektakuläre Neugestaltungen durchgeführt.
Im Zuge dieser Modernisierung wurde eine im Schloss untergebrachte Forstverwaltung ausgesiedelt und an ihrer Stelle in einem der Flügel des denkmalgeschützten Objektes eine großzügige, moderne Gästewohnung errichtet.
Der zentrale Raum dieser Wohnung entstand in einem der historischen Ecktürme des Renaissanceschlosses, ein riesiger, aber trotzdem wohlproportionierter Raum, der im Laufe der Zeit in viele kleine Kammern abgeteilt wurde.
Nach der Entfernung dieser Einbauten kam die ganze Pracht des historischen Raumes wieder zum Vorschein.
Durch unterschiedlich gestaltete Öffnungen, große Schiebeelemente und panelverkleidete Stützen konnten wir großzügige Raumsequenzen mit den angrenzenden Räumen, wie Küche, Wintergarten und Terrasse erzeugen. Vor dem Saal, der auch für Empfänge benützt wird, liegt ein nach Süden hin orientierten Wintergarten, davor befindet sich eine kleine, mit St. Margarethener Sandstein belegte Privatterrasse, von der aus man sowohl in den Schlosshof gelangen kann, als auch in einen Privatgarten, der sich im alten Schlossgraben des ehemaligen Wasserschlosses befindet.
Zwei Renaissancearkaden wurden filigran verglast, in diesem Bereich befindet sich der neue Zugang zum Privatappartement. Alle Bodenbeläge, mit Ausnahme des Wohnraums, der mit großen Sternparketttafeln aus Ahorn ausgestattet wurde, sind mit schwarzem portugiesischen Schiefer belegt.
In den privaten Bereichen werden die Schlafzimmer und Bäder durch einen Mittelflur erschlossen. Dieser Flur hat eine abgehängte Glasdecke mit integrierter Beleuchtung. Die Schlafzimmerböden sind mit Lamellenparkett belegt. Die Bäder sind cremefarben verfliest, wobei die expliziten Nassbereiche durch schwarze Glasmosaiken besonders betont werden.
Im Erdgeschoss wurde durch den Abbruch mehrerer kleiner Kellerräume und anderer Einbauten, die im Laufe der Zeiten entstanden waren, ein Saal aus der Bauzeit des Schlosses mit einer Stuckdecke entdeckt und wiederhergestellt.
Mitarbeiter: Wolfgang Jost
Fotos: Peter Jakadofsky

  • for privat
  • In/ by Lackenbach
  • year 1999
  • Teilen