EFH Eisenstadt Buchgrabenweg



Einfamilienhaus
Eisenstadt   Buchgrabenweg

Auf einem stark geneigten, teilweise recht steilen Hanggrundstück in bester Eisenstädter Villenlage entstand ein großzügiges Wohnhaus.
Obwohl das Haus durch seine Staffelung im Gelände, seinem Bibliotheksturm und einer sechs Meter hohen Bruchsteinmauer zur Hangsicherung überaus monumental wirkt, finden sämtliche Wohnfunktionen auf einer Ebene statt.
Vor allen Wohnräumen sind Terrassen und Freiflächen vorgelagert, um eine intensive Beziehung zum Garten und zur Landschaft herzustellen. Das Haus rückt etwas von der Strasse weg und schirmt die zum Garten gelegenen Wohnbereiche ab.
Vor der Hauptterrasse ist ein Schwimmbad solcherart situiert, dass noch genug ebene Gartenflächen vorhanden bleiben.
Die bauphysikalische Ausbildung des Wohnhauses erfolgte im Niedrigenergie – Standard. Das Haus erscheint als elegante, weiße, eher geschlossene Fläche, zum Garten hin jedoch als großes, markant gestaffeltes Anwesen mit starker Beziehung zur Landschaft.

 

Mitarbeit: DI Anett Horvath, Karl Heinz Bergmann
Fotos: Manfred Horvath

  • for privat
  • In/ by Eisenstadt
  • year 2006
  • Teilen