Umgestaltung Einfamilienhaus Neusiedl/See


Eisenstädter Straße

Ein traditionelles Wohnhaus in Neusiedl: straßenseitig unauffällig, im Inneren eine beinahe perfekte Harmonie, der gewaltige Garten als Höhepunkt. Die vorhandene Wohnfläche war jedoch zu klein, es fehlten Stau- und Wirtschaftsflächen. Wir schlugen daher vor, die bestehenden, charmanten Räume weitgehend zu belassen, das Haus jedoch stärker in den Gartenbereich hinein zu entwickeln. Mangelhafte Bauteile wurden abgerissen, statt dessen entstand ein Garagen- und Wirtschaftstrakt, welcher ermöglichte, dass der Garten mit der Straße verbunden werden kann. Der Essbereich mit großem Kamin findet in einer offenen Raumfolge mit der Küche statt, mit Blick in den Garten und mit Zugang auf die Terrasse. Die bestehende Platane konnte bestehen bleiben. Im Obergeschoss befinden sich die privaten Bereiche. Durch eine leichte Verschwenkung der Gartenfassade wird ein Einblick aus den Nachbargärten in die Privaträume vollkommen unmöglich gemacht.

Die Gestaltung ist bewusst zeitlos angelegt. Der Entwurf verbindet die typisch pannonische Straßenfassade mit ihrer schlichten Traditionalität – Kalkfärbelung und Kastenfenster – mit der Gartenfassade, die eher wie ein kostbares Möbel behandelt wurde, ein Schrein, in dem sich der Garten subtil spiegeln kann, ein großzügiges Alt- Neu Wohnhaus mit großzügigen Terrassenflächen.

Mitarbeit: Karl Heinz Bergmann

Fotos Manfred Horvath

  • for Privat
  • year 2008
  • Teilen