Perchtoldsdorf: das gotische Viertel

10. November 2012

img_4148.jpgimg_4139.jpg

Um das Jahr 1000 entstanden am Alpenostrand eine ganze Kette von Festungen gegen den drohenden Ungarnsturm. Im heutigen Perchtoldsdorf errichtete der babenbergische Ritter Berchtold eine Turmburg mit Kapelle, aus der sich später eine Kirche und eine weitläufige Burganlage entwickelten. Im Laufe der Zeit ist die Stadt - auch architekturmorphologisch - in eine ganz andere Richtung gewachsen, aber der wunderbare, gotische Wehrkern ist geblieben.

Witzig: der aufgeklappte Deckel des neugotischen Taufbeckens sieht aus, wie eine stylische Fotographenleuchte: der Täufling wird zum Model.

Perchtoldsdorf: das spitze Haus

16. Dezember 2011

img_1482.jpgimg_1483.jpg

In Perchtoldsdorf bei Wien, das alle aus unerfindlichen Gründen immer nur Petersdorf nennen, steht ein Haus, das gut in meine alte Rubrik die spitzigste Spitze passt.  (siehe Eintrag vom 9. 8. 2009)

Die extreme Spitzigkeit dieses hübschen Hauses wird allerdings durch die allumfassende und radikale Abrundung seiner Fenster wieder etwas unterlaufen. Dass so viel Drama auf den paar Metern Fassade möglich ist, sollte uns, die wir für dieses Metier lediglich das Aufkleben von dickem Styropor  zu kennen scheinen, schon zu denken geben, oder?